Kuwait schreibt 1,2 Gwp Fotovoltaik Projekt aus

In Ningxia in China steht bereits eine 1000 MWp Photovoltaik Anlage. Jetzt soll schon nächstes Jahr eine 1,2 GWp Photovotaik Anlage in Kuwait entstehen. Ein deutliches Zeichen Investitionen in neue Erdöl Erschließungen gehen weltweit immer schneller zurück. Selbst die Taz schreibt schon über die Carbon Blase und die zunehmenden Risken für Erdöl Förderer.

Wie schon bei Mineral Förderungen geht der weltweite Trend hin zu Photovoltaik für den benötigten Strom wie etwa Förderpumpen oder Förderbänder um die Rentabilität zu erhöhen. Ein deutliches Zeichen, dass Strom von der Sonne deutlich billiger ist als Strom aus Schweröl. Wie auch das gößte afrikanische Thermal-Solar PV Hybrid Projekt in Purkina Faso zeigt.

hier die Meldung aus Golf Business:

Kuwait wird im ersten Quartal des nächsten Jahres eine Ausschreibung für das $ 1.2 Milliarden Dibdibah Solarstromprojekt ausrichten.

Bloomberg zitiert Kuwait Petroleum stellvertretender CEO der Planung und Finanzierung Shukri AbdulAziz Al-Mahrous als die Konformität der Pläne und die $ 1,2 Milliarden Kosten.

Unternehmen haben eine Frist vom 7. September gegeben, um Interesse auszudrücken.

Er sagte, dass das 1GW-Projekt die Hälfte der geplanten erneuerbaren Energieproduktion des Landes produzieren würde, da es mit Plänen, 15 Prozent seines Strombedarfs mit sauberer Energie bis 2030 zu decken, vorangetrieben wird.

Das Projekt kommt zum Teil, um Rohöl für den Export von der Organisation des fünftgrößten Herstellers der Erdöl exportierenden Länder zu sparen.

„Durch die Freigabe der Ressourcen, das Rohöl und Heizöl, können Sie sie verarbeiten und ein hoch geschätztes Produkt haben“, wurde Al-Mahrous zitiert. „Alles, was du nicht benutzt hast, hat Wert für das Land.“

Die 32 qm große Dibdibah-Anlage, im Nordwesten des Landes, soll bis Ende 2020 fertiggestellt sein.

Es wird geschätzt, das Land 5,2 Millionen Barrel Öl pro Jahr nach Fertigstellung sparen wird und die CO2-Emissionen um 1,3 Millionen Tonnen jährlich senken kann.

Ministerium für Elektrizität und Wasser Daten zeigt das Land verbraucht bis zu 14 GW Strom pro Tag während der Sommermonate bis zu 17 GW.

Al-Mahrous sagte, die Ölindustrie sei der größte Stromverbraucher des Landes und geplant sei bis 2020 15 Prozent seines Energiebedarfs mit erneuerbaren Energien zu decken.

thomas

auf Xing:

  • https://www.xing.com/communities/groups/renewable-energy-for-central-and-eastern-europe-c116-1067730
[contact-form-7 404 "Not Found"]